21 | 08 | 2017

Die Bootswerft Schneidereit (gegründet am 01.04.1972 von Rüdiger Schneidereit) wird in der zweiten Generation von dem Bootsbaumeister Christian Schneidereit seit 1998 betrieben. Der Schwerpunkt der Werft liegt im Neubau von Jollenkreuzern und kleinen Kielbooten. Weiterhin werden Einzelbauten nach eigenen und fremden Entwürfen gefertigt. Ein nicht unerheblicher Teil der Aktivitäten ist die Restauration von Oldtimern.

Wie alles begann:
Bereits 1970 kaufte Rüdiger Schneidereit ein Gewerbegrundstück mit einer kleinen Halle in Hamburg Eidelstedt um dort für sich und Freunde Finn-Dinghys zu bauen.

Als DSV-Yachtvermesser war er 1971 maßgeblich an der Neufassung der Bauvorschriften der Piratenklasse beteiligt. Wesentliche Punkte dieser Neufassung war die Zulassung der Kunststoffbauweise und Alumasten. Um der Piratenklasse, in der zu dieser Zeit so gut wie keine Neubautätigkeit stattfand, zu einer neuen Attraktivität zu verhelfen hatte sich der Bootsbaumeister Rüdiger Schneidereit entschlossen einen Gfk Piraten zu bauen. Dieser Pirat mit der Segelnummer G 3000 war so überzeugend, daß vor der Bootsaustellung in Hamburg bereits 13 Boote verkauft waren. Auf der Bootsausstellung orderte ein Händler aus Wien spontan 10 Piraten. Bereits im Frühjahr 1973 wurde der 50. Pirat ausgeliefert. 1975 zur Europameisterschaft stellten wir den ersten Piraten mit Doppelboden vor.

Die Bundesmarine war von unseren Piraten so überzeugt, das sie für die Kadettenausbildung 70 Boote orderte. Diese und auch andere Boote wurden unter Aufsicht des Germanischen Lloyd gebaut.

Bis heute wurden von uns 1219 Piraten gebaut. Ein nicht unerheblicher Teil dieser Boote ging ins benachbarte Ausland ( Österreich, Schweiz, Ungarn, Dänemark ) 

Ab 1973 wurden 16er-Jollenkreuzer und ab 1974 Jugendwanderkutter mit Kunststoffrümpfen gebaut.

Im Jahr 1975 war die Auftragslage so stark angewachsen, daß die Halle in Hamburg nicht mehr ausreichte und ein Grundstück in Stade, dem heutigen Firmensitz, gekauft wurde.

Unser 30er Jollenkreuzer wird seit 1978 und unser 8m Schwenkkieler seit 1985 gebaut.

2004 erhielt unsere Werft die Lizenz für den „Knarr“ in GfK-Bauweise.

Seit 1975 bilden wir Bootsbauer aus. Bis heute haben 42 junge Leute das Handwerk bei uns erlernt. Mehrere davon als Landessieger, zwei als Bundessieger und einer als Vize Bundessieger. Zur Zeit wird in jedem Lehrjahr ein Auszubildender beschäftigt.

bootswerft-schneidereit.de wird überprüft von der Initiative-S